Urkost , Urmedizin oder Urmethodik ist die umstrittene Ernährungs -, voll- und Lebenskonzept Dezember sektenähnlichen [1] Bund für Gesundheit eV (BFG). Der Verein ist a Gründung des Sachbuch autor Franz Konz , wo 2.013 versterben.

Konzept

Die Urmedizin geht von der Zentrale Aussage aus that es sich bei allen Krankheiten um sterben Folgen Wacholder falschen, nicht mehr artgerechten Ernährung Handel. Aus dieser Annahme wird der Umkehrschluss gesaugt , dass auch eine der Strings der Form von Rohkost , Therapierbar Sieg. Principal Franz Konz hütet einzelne Figuren, von der Schulmedizin Abstand nehmen und sich selbst mit der Urkost zu therapieren. [2]

Von Anderer Rohkost unterscheiden sie sterben Urkost Characterized that nicht nur den Verzicht auf zubereitete Speisen, Sondern Auch ausdrücklich wo verzehr essbare Wildkräuter Wie Vogelmiere , Löwenzahn , Breitwegerichund Anmeldung eingefordert Wird. Konz lehnt das Wasch von Gemüse und Kräutern ab, Weil hierbei Mikroorganismus abgespult Wurde, sterben für Versorgung mit lebenswichtigen Stoffen Wie B- sterben Vita Minen Essentielle Seelachs. Die weitere behauptet ist, Dass es zum Urkost Ohr, gelegentlich Auch Erde zu essen, auch u. A. Auch Anorganische Materie, nur Welche Durch sterbenDie Photosynthese der Pflanzen in organischen Substanzen wurde möglich. Zur Deckung des Flüssigkeitsbedarfs reicht es laut Konz komplett aus, saftig Früchte zu konsumieren. [2]

Aus der Sicht von Franz Konz ist seine Urkost im Vegetarier . Empfiehlt sich aber Kleinstlebewesen an Früchten und Grünpflanzen mitzuessen. Ein Wurm in Einem Apfel oder Eine Kirsche , Eine Ameise An einem Blatt habe nach Wadenfänger Auffassung noch niemand geschadet und ergänzt stirbt sonst vegetarische Nahrung um Vitamin B12 und Kleinstmengen von tierischem Eiweiß . Dies steht aber nicht im Vordergrund der Urkost.

Konz argumentiert, dass der Grund des Tierschutzes als Basis der Stammes-Stipendienentwicklung des Menschen gegen den Fleischkonsum . Der Mensch hat anders als Raubtiere keine Klauen und Reißzähne ; Sei wegen seiner Physiognomie nicht dazu bestimmt, Tiere zu essen, da sie nicht häuten. So ernähre sich der Mensch schon seit Jahrtausenden sonst, als Mann der Rentierbeobachtung seine körperliche Ausstattung darstellen würde.

Kritik

Gegen den von Konz Entwickelt Konzept sprach jedoch that Werkzeuggebrauch , Jagd und Fleischverzehr BEREITS Sowohl für seine Vorfahren Als Auch für den Anatomisch Moderne Menschen ( Homo sapiens ) selbst Dokumentiert Ist. Wissenschaftliches geht man heute Davon aus that dem Menschen nur Durch das verzehr von Fleisch in der Lage ist, das Gehirn in Wadenfänger heute Größe zu Entwickeln. Ebenfalls ist der Verdauungsapparat des Menschen für energieeffizientere, sterben Allesfresser Ernährung ausgelegt. [3]

Eine Studie der Universität Gießen stellte fest, Dass es bei ausschließlicher Rohkosternährung aufgrund Dezember beobachteten Proteinmangels vermehrt zu Mang Eler Schei Kind , unter Anderem Anami kommen Könnte. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Rat DAHER von Einer ausschließlichen Rohkosternährung ab, sterben American Dietetic Association warnt ebenfalls vor Mang Eler Schei Kind. [4]

Aufgrund Jan von der urköstlichen Ernährung propagierten Verzicht Auf einer addition Flüssigkeits – und Salzzufuhr Ist Befürchtungen Wissenschaftliche arbeitende Medizin berechtigt, that sie Eine Dehydratation mit allen Folgeerscheinungen zur Folge hat. Ebenso Führt der Mangel ein Enthält Bild Protein zum Kurbel edt die Nerven Essstörung ( orthorexia ). [1]

Todesfall

2008 Kamm eines 16 Monate Salz Junge , der nach der Lehre von Konz ernährt Wird, zu Tod , seine Eltern sie Once aufgrund der Hypothesen von Konz weigert, Eine Lungenentzündung ärztlich behandeln zu lassen. Das Art Wog Lediglich 4 kg, obwohl in diesem Alter Sind Übliches 10 kg des minde Freund. [5]

Literatur

  • Franz Konz: Der Große Gesundheits-Konz . 2002. ISBN 3800414147 .
  • Claus Leitzmann, Markus Keller, Andreas Hahn: Alternative Ernährungsformen , Georg Thieme Verlag, 2005; S. 123-135. ISBN 9783830453246 .

Siehe auch

  • Sonnenkost des Helmut Wallmaker
  • Kokovorismus als Ernährungslehre von August Engelhardt , deren zentrales Nahrungsmittel de Kokosnuss war

Weblinks

  • Artikel: Den Kochtopf für immer vergessen? (auch über Urkost)

Einzelnachweise

  1. ↑ Hochsuche nach:a b suchtmittel.de über Essstörungen
  2. ↑ Hochspringen nach:a b Sara Eden: Rohkost: Diese verschiedenen Formen In: Essen & Trinken .
  3. Hochspringen↑ Thomas Geissmann :Spannende Primologie . Springer Verlag , 2002, ISBN 3-642-55798-8 , S. 310.
  4. Hochspringen↑ American Dietetic Association, Diätassistenten oder Kanada: Position der American Dietetic Association und Diätassistenten aus Kanada: Vegetarian Diet. Kann J Diät Pract Res. 2003 Sommer, 64 (2): 62-81. PMID 12826028
  5. Hochspringen↑ S. 27; sectinfo-lsa.de (PDF; 405 KB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.