Walter Marcel Zürcher (* 9. Oktober 1934 in Bern ; † 28. April 2007 ) war ein Schweizer Nonkonformist und Esoteriker .

Leben

Walter Zürcher Wuchen in Bern auf und absolvierte zunächst Eine kaufmännische Ausbildung zum Eisenhändler. Nach kurzer tätigkeit Brach der mit der „Bürgerlich Lebensweise“ und Schluga sich mit diversen Hilfsjobs, als Veranstalter von Kultur Zahlreiche ellen anlasser (ETWA im Junkere 37 ), als Verleger von Alternativliteratur und Municipal Entrepreneur Durch Die wilden APO – und Hippie -Jahr.

Durch Selbststudium und Lebenserfahrung eignet ist ich ein ganz persönliches menschenkundliches und therapeutisches Wissen ein, das in Teilweise Seiner Bücher weitergab ist.

In Signalen interessiert sich Lebensjahren für die Hochburg der Stiftung Rüttihubelbad .

Werke

Die angeführten Titel sind im Buchhandel vergriffen:

  • Apero – Politerarisches Aperiodikum: Agita-Pop (. ZUS Mit Sergius Golowin und Peter Lehner (. = Apero-Reihe Nr 16)), Zürcher Verlag, Gurtendorf 1970
  • Alternative Heilmethoden bei Krebs , Hermann Bauer Verlag, Freiburg im Breisgau, 1982, ISBN 3762602638
  • Der Puls der Dinge. Vital Energie Erkennen und anwenden , Hermann Bauer Verlag, Freiburg im Breisgau 1990, ISBN 3762603626
  • Physiognomische Studie. Band 1: Grundbegründung , Bara-Verlag, Bern 1991, ISBN 3905133512

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.