Die galaktische Föderation des Lichts



Oft hört man besonders online von der galaktischen Föderation des Lichts. Jetzt fragt man sich bestimmt, was ist das und welche Botschaften gibt es? Hat die Galaktische Föderation des Lichts Einfluss auf Deutschland? All diese Fragen und noch viel mehr sollen in den kommenden Absätzen beantwortet werden.

Was genau die Galaktische Föderation des Lichts ist, kann man diversen Aussagen entnehmen. Diese Aussagen handeln von Sirianer, Plejadiern oder anderen Rassen und galaktischen Wesen. Auch Raumschiffe werden darin erwähnt. Es geht darum, dass die galaktische Föderation des Lichts um die Erde herum stationiert ist. Von dort aus werden Massenlandungen vorbereitet und so wird schon bald der erste Kontakt mit den Wesen aus einer anderen Welt stattfinden. Bevor es aber so weit sein kann, muss auf der Erde aufgeräumt werden. Das bedeutet, dass hier noch zu viele dunkle Mächte das Sagen haben. Diese müssen vor der Landung der galaktischen Föderation des Lichts noch beseitigt werden. Wie das genau angestellt wird auch in den Texten erklärt. Fakt ist, dass die Anhänger der galaktischen Föderation noch etwas Geduld beweisen müssen.

Es ist kein Zufall, dass man sich heute von allen möglichen Einflüssen kontrollieren lässt. Seien es die Großkonzerne oder Politiker. Alle haben ein Ziel, sie wollen an die Macht kommen und sind dafür bereit alles zu geben. Aber das glauben die Menschen meist nur. Aber dieser Glaube reicht aus, dass sie sich zu einer größeren Macht hingezogen fühlen. Diese Macht ist dann gerecht und großzügig. Nach dieser Macht müsste niemand mehr Steuern zahlen und es würde sofort aufhören, Kriege zu geben. Alle Menschen sollen nach diesen Ansichten frei leben können.

Galaktische Föderation des LIchts bietet Techniken aus einer anderen Welt

Man verspricht sich durch die galaktische Föderation des Lichts eine völlig neue Art der Technik. So soll es den Aussagen nach möglich sein, freie Energien zu nutzen. Eine weitere Technik gibt es durch den Ufo-Antrieb. Gedacht ist auch, dass man mit dieser neuen Technik alle Krankheiten sofort heilen kann. In diesem Zuge würde es keine Pharmaindustrie mehr geben. Denn wie jeder in Deutschland weiß, wird man von diesen mit krankmachenden Produkten versorgt. Niemand will mehr dieses Leben führen. Ebenso gut ist es möglich, dass man die Umweltverschmutzung stoppen kann. Wenn all das durch eine galaktische Föderation des Lichtes umgesetzt werden würde, dann könnte man auf der Erde endlich gesund leben und man hätte den Himmel auf Erden. Nun gibt es aber noch eine wichtige Frage: Was genau sind das eigentlich für Botschaften? Stammen diese Botschaften aus einer sicheren Quelle oder will man die Menschheit einfach nur manipulieren? Gibt es die Galaktische Föderation des Lichts wirklich?

Das müsst Ihr letztlich selbst entscheiden. Denn es gibt keine Auflagen, dass man wirklich daran glauben muss. Es geht allein darum, einen Glauben zu bekommen. Dabei darf man sich immer seine eigene Meinung bewahren.

Wie sehen solche Botschaften aus?

Zunächst einmal stammen sie von Menschen, die eine Quelle mit angeben. Auch im Jahr 2018 gab es solche Botschaften zur Genüge. Es ist aber nicht so wichtig, wer die Botschaften verbreitet, sondern vielmehr, was sie sagt.

Zum einen gibt es eine Frage innerhalb dieser Botschaften. Als Leser bekommt man dann eine sinnvolle Antwort auf diese Frage und man kann sie für sich deuten. Es geht darum, dass man Probleme aus der Welt schafft. Die Galaktische Föderation des Lichts spricht übrigens von einer Wesenheit.

Wie diese Probleme aus der Welt geschafft werden, hängt von jedem selbst ab. Es geht in den Botschaften nicht darum, jemanden zu verurteilen. Es soll weise gehandelt werden. Besonders im Jahr 2018 gab es viele Botschaften, weil dieses Jahr für die galaktische Föderation des Lichts ein geschichtsträchtiges war. Das betrifft nicht nur Deutschland, sondern viele Länder auf der Erde. Es gibt viele Rassen, die sich untereinander eigentlich gut verstehen. Aber leider brechen auch immer wieder Konflikte an die Oberfläche. Diese Konflikte sind für die Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt im Jahr 2018 zu einer schweren Bürde geworden. Aus diesem Grund muss die Galaktische Föderation des Lichts handeln. Es geht gar nicht anders. Wenn man die Botschaften genauer liest und korrekt deutet, sollen auch wir Menschen etwas dazu beitragen.

Aber auch hier gilt, dass man sie lesen kann, aber den Plan nicht verfolgen muss. Denn jeder sollte entscheiden, wie er handelt und ob er die Deutungen der galaktischen Föderation ernst nimmt. Bisher kennen nur einige der Anhänger diese Botschaften. Sie bekommen diese immer übermittelt durch die bestimmten Menschen, die gesegnet sind. Diese Menschen hat sich die Galaktische Föderation des Lichts im Vorfeld gut ausgesucht. Sie müssen nicht nur wissen, wie man die Botschaften weiterleitet, sondern auch korrekt wieder geben. Dank des Internets ist das heute wirklich leicht geworden. Man erreicht sehr viele Menschen auf der ganzen Welt und kann es schaffen, die Botschaften zu verbreiten.

Wunderbare Botschaften?

Die Nachrichten oder Botschaften, die durch die Galaktische Föderation des Lichts weitergegeben werden, sollen auf die Rassen hinweisen. Es geht um das Leben in Deutschland und auch besonders das Jahr 2018. Welchen Wandel hat man durchgemacht und will man alles genau wissen, was diese Menschen zu sagen haben. Viele der Anhänger bezeichnen die Botschaften als wunderbar. Denn man wird darauf hingewiesen, dass jeder selbst an sich arbeiten muss. Man muss sich überwinden und diesen Glauben annehmen. Dabei steht allerdings im Widerspruch, dass man sich selbst verwirklichen soll. Man sollte lernen, die Inkarnationen zu erkennen.

Verbote

Natürlich sollte man sich in das aktuelle Zeitgeschehen nicht einmischen. Es geht darum, die Menschen zu sensibilisieren. Sie sollen sich selbst besser einschätzen lernen und erkennen, dass Einmischung nicht die richtige Herausforderung darstellt. Zu beobachten ist aber auch nicht richtig. Denn man wird dabei viel Unmut entwickeln. Aber mit sich selbst im Reinen sein bedeutet, das man diese Probleme hinter sich lässt und einfach wie ein Zuschauer von außen alles nur beobachtet. Egal welche Rassen man findet, man sollte jeden so handeln lassen, wie er es für richtig hält. Allein durch diese Ansicht wird man viel erreichen. Es wird ein besseres Leben geben, das man völlig anders bewerten wird. Die Galaktische Föderation des Lichtssteht für verschiedene Nutzen.

galaktische Föderation des Lichts

„Die galaktische Föderation des Lichts“ gibt es seit ungefähr 4,5 Millionen Jahren. Mit ihr wird die Eroberung und Ausbeutung der „dunklen Kräfte“ unserer bedeutenden Milchstraße verhindert. Der Kern der „galaktischen Förderation des Lichts“ besteht aus humanoide (menschliche) Zivilisationen und aus verschiedenen Sternbildern wie Lyra, Sirius, Zwillinge und Krebs.

Die heutige „galaktische Föderation des Lichts“ besteht aus über 200.000 Stern-Nationen, sie alle sind rotierende Zivilisationen. Davon sind etwa 40% humanoid und 60% aus diversen Lebensformen, die dem Sternbild eines Frosches, Reptils, eines Bäres oder Ähnlichem ähneln.

1995 Gründung des Vetrags der „Anchara-Allianz“. Sie sind massive Gegner der „galaktischen Föderation des Lichts“. Mit der Bildung des Vertrags erlosch ein Krieg mitein, der über Millionen von Jahre andauerte. Die „reptoiden Sternennationen von Bellarix“ und die ehemaligen „Anunaki“ bzw. „Annanuki“ haben sich mittlerweile so gewandelt, dass die Aufnahme in die „galaktische Föderation des Lichts“ gebahnt wurde, einige AnhängerInnen der „Annanuki“ brechen jedoch den Vertrag. (Mehr Informationen, Durchsagen, Botschaften der „galaktischen Föderation des Lichts“ gibt es unter:  paoweb.org/channeling-kategorien/neueste-channelings und wissen.paoweb.org/channeling-archiv/archiv-updates-2011)

Erste Kontakte erfolgen über Radio- und Fernsehsendungen. Viele friedliche Landungen der „galaktischen Föderation des Lichts“ auf die Erde sollen erfolgen, Kämpfe soll es keine geben. Auch die Bewohner des Erdinneren „die Argather“ (Nachkommen der Arianni, Atlanter und Lemurianer), sie verfügen über paradiesische Kristallstädte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.